Verlegung von Decksbelägen

Seit vielen Jahren verlegen wir hier an der Müritz verschiedene Arten von Decksbelägen sowohl auf unseren Charterbooten als auch bei Privatbooten. Dabei legen wir großen Wert auf Qualität. Durch eine professionelle Beratung im Vorfeld zeigen wir Ihnen gerne, welcher Decksbelag für Ihre Bedürfnisse der richtige ist.


Jahrzehntelang hatte man auf Sportbooten klassisches Teak oder anderes Hartholz unter den Füßen. Im 20. Jahrhundert kamen aus dem Regattasport dann rutschfeste Beläge zum Aufkleben hinzu, manch Eigner legte sich einfach Nadelfilz auf den blanken Stahl (was die meisten Bootsdecks früher oder später mit Schimmel oder Rostflecken quittieren).


Gerade im Bereich der Decksbeläge haben sich in den letzten Jahren verschiedene Möglichkeiten aufgetan, die eine bessere Alternative zu herkömmlichen Teakdeck sind. In der Kuhnle Werft bieten wir Ihnen natürlich weiterhin Decksbelag aus echtem Teakholz an, aber auch synthetischen Decksbelag sowie Kork.


Bei allen Decksbelägen achten wir auf sorgfältigste Verlegung und Aufbringung, da unsaubere Stellen zu Schäden am eigentlichen Deck durch Luft- und/oder Wasserkontakt führen können.

 

Welcher Decksbelag ist der Richtige für mein Boot?


Synthetischer Decksbelag (Kunststoffteak)


Die beste Alternative zum Teakdeck ist synthetischer Decksbelag z.B. von Dek-King. Der Kunststoff besteht aus UV-beständigem PVC, der dank Nanotechnologie 30 Prozent kälter bei Sonneneinstrahlung und über 32 Prozent leichter als herkömmliches synthetisches Teakdeck ist. Das von uns verwendete Dek-King 2G premium sieht in neun verschiedenen Farbvarianten fast genauso aus wie ein schönes Teakdeck.

Dabei ist es überaus trittsicher (auch barfuß) und dabei wesentlich pflegeleichter als Teak, denn es kann mit Seifenlauge abgeschrubbt oder sogar gekärchert werden. Auch Farbveränderungen durch Ausbleichen spielen bei dem synthetischen Teakdeck keine Rolle.


Durch unterschiedlich geformte Stücke des Materials lassen sich sowohl klassische (Fischgrät-) Decksgestaltungen als auch glatte rahmenlose Decks legen. Der Deckbelag Dek-King lässt sich flexibel dem Deck und seinen Aufbauten, samt nötigen Ausschnitten und Einfassungen anpassen.

 

Synthetischer Decksbelag Kuhnle Werft

Synthetischer Decksbelag

Kork


Kork ist ein uralter, nachwachsender und wasserfester Werkstoff, der schon seit Generationen im Schiffbau verwendet wird.  Kork zeichnet sich durch eine lange Lebensdauer, hohe Rutschfestigkeit sowie eine gute Isolierung und Schalldämmung aus. Zusätzlich ist der Pflegeaufwand gering und gerade für Bootseigner die sich gerne Barfuß auf ihrem Boot bewegen bietet Kork einen angenehmen Bootsbelag, der ein warmes und weiches Trittgefühl gibt. Das von uns verwendete Kork wird aus Granulat zu Platten und Profilen unterschiedlicher Form und Größe verpresst, so dass es sich leicht mit modernen Klebstoffen mit dem Deck verbindet. Ähnlich wie Dek-King kann es auch zu klassischer oder moderner Decksgestaltung zugeschnitten werden.

 

Gummi-Verbundmatten


Gummiverbundmatten mit einem Kern aus Kork oder PVC verwendet man, wenn nicht das ganze Deck beschichtet werden soll, sondern nur einzelne Stellen rutschfest gemacht werden. Auch hier sind der Phantasie in Sachen Farben, Formen und Gestltung keine Grenzen gesetzt.


Flüssige Deckbeschichtung


Die Beschichtung des Decks mit flüssigen Stoffen ist eine durchweg kostengünstigere Alternative. Hier gibt es spezielle Belagmassen, die mit Rollen aufgetragen werden, teilweise können die Beschichtungen auch mit Anti-Slip-Einstreuung noch rutschfester gemacht werden.

 

Unsere Leistungen:

 

  • Beratung bei der Belagwahl
  • Entfernung des alten Belags, Vorbereitung des Decks für neuen Belag
  • Planung und Gestaltung der neuen Decksbeläge
  • Erstellung von Schablonen
  • Anbringen von neuem Decksbelag
  • Reparatur (nach Fremdeinwirkung) und Erweiterung des vorhandenen Belags
  • Auffrischung/Wiederherstellung der Rutschfestigkeit, Ausbesserung abgetretener Beschichtungen
  • Farbauffrischung